Straßenplanung

Überflug

Diese Animation nimmt Sie als Betrachter aus der Vogelperspektive mit über die geplante A 33 Nord. Sie erkennen neben dem Verlauf der Autobahn eine recht detaillierte und maßstabsgetreue Darstellung der umgebenden Landschaft einschließlich der vorhandenen Bebauung.

Luftbildkarte

Diese auf der Grundlage eines dreidimensionalen Computermodells erzeugte Luftbildkarte zeigt in detaillierter Form den Verlauf der geplanten Autobahntrasse aus der Satellitenperspektive.

Gesehen-Vermerk liegt vor

Mit Datum vom 7. März 2018 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur der Vorentwurfsplanung des Landes Niedersachsen zugestimmt und den Gesehen-Vermerk für die A 33 Nord erteilt.

Damit können nun die Arbeiten an der Genehmigungsplanung zur Vorbereitung des nachfolgenden Antrages auf Planfeststellung beginnen.

Gesehen-Vermerk des BMVI vom 07.03.2018.

Vorentwurf ist fertig gestellt

Der straßenbauliche Vorentwurf für die A 33 Nord wurde Ende 2016 durch den Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr fertig gestellt und wird nun dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zum Gesehenvermerk vorgelegt.

Scoping-Termin und 1. Projektkonferenz

Am 31. Oktober 2013 fand in Belm der nach § 5 des "Gesetzes über die Umweltvrträglichkeitsprüfung" (UVPG) erforderliche Scoping-Termin statt. Dieser Termin diente der Erörterung und Abstimmung des für die weiteren Planungen vorgesehenen umweltrelevanten Untersuchungsrahmens, der zugehörigen Untersuchungsinhalte sowie des vorgeschlagenen Untersuchungsraumes.

Zu diesem Termin waren Umwelt- und Naturschutzbehörden, Umwelt- und Naturschutzverbände, die betroffenen Gemeinden sowie weitere sachkundige Dritte eingeladen.

Im Anschluss an den Scoping-Termin wurden auf der 1. Projektkonferenz mit den so genannten "Trägern öffentlicher Belange" (dazu gehören u. a. die betroffenen Gemeinden, der Landkreis mit seinen Fachdienststellen, Wasser- und Bodenverbände, Versorgungsunternehmen und Leitungsbetreiber, Landwirtschaftskammer und Forstverwaltungen, Agrarstrukturverwaltung sowie die Polizei) der weiter vorgesehene Planungsablauf und das bisherige Planungskonzept zur A 33 Nord erörtert und diskutiert.

Die im Scoping-Termin und der 1. Projektkonferenz gezeigten Präsentationen können auf der Projektseite der Straßenbauverwaltung zur A 33 Nord Nord heruntergeladen werden.