Die A33 Nord

Bund und Land planen den Bau eines etwa neun Kilometer langen Autobahnabschnittes nördlich von Osnabrück. Mit dem als A 33 Nord bezeichneten Teilstück soll die Bundesautobahn 33 weitergeführt und an die A 1 angeschlossen werden. Damit bestünde eine direkte Verbindung zwischen der Autobahn 44 (Ruhrgebiet – Kassel) im Süden und der A 1 (Dortmund – Bremen) im Norden.

Im Moment endet die A 33 von Süden kommend im Osnabrücker Stadtteil Schinkel. Hier geht sie kurz vor Belm in die Bundesstraße 51/65 (B 51/B 65) über. Bereits begonnen wurde im Jahr 2013 mit der Weiterführung der A 33 zwischen Osnabrück-Schinkel und der Ortsumgehung Belm. Nach den aktuellen Plänen soll die A 33 Nord dann ab dem Abzweig der B 51 Ortsumgehung Belm zunächst in nordwestlicher Richtung weitergeführt werden und im Waldbereich des Wiehengebirges (Höhe Vossberg, Frankensundern) an die A 1 anknüpfen.

A33 Nord